Monatsrückblick: Besucherstatistik September

Schneller als gedacht hat sich der Monat September dem Ende geneigt und der Herbst steht an. Die Temperaturen sind deutlich gefallen und das große Schwitzen geht dahin.

Trotz allem gibt es wieder einmal meine kleine Auswertung der Besucher des vergangenen Monats September. Wiedermal überpünktlich, ich bin von mir selbst überrascht, aber jetzt genug der Worte, hier die Besucherstatistik!

Ein Überblick: Besucherstatistik

Besucherstatistik September Piwik

Eindeutige Besucher:

Juli:   769
August:   1.426 ( 657 ) ➜ 46 Besucher pro Tag ( 21 )
September:   2.446 ( 1020 ) ➜ 81 Besucher pro Tag ( 35 )

Seitenaufrufe:

Juli:   1.618
August:   2.972   ( 1.354 )
September:   4.518   ( 1.546 )

Absprungrate:

Juli:   58,91 %
August:   60 %   ( 1,09 % )
September:   61 %   ( 1 % )

Die Zahlen haben sich mal wieder sehr schön entwickelt, mehr als 2.400 eindeutige Besucher fanden den Weg zu meinem kleinen Blog, das sind knapp 1.000 mehr als im letzten Monat – sehr erfreulich.

Die Absprungrate hat sich leider wieder um einen Prozentpunkt erhöht, wobei sich die durchschnittliche Aufenthaltszeit deutlich erhöht hat, also wohl verkraftbar.

Verweisarten September

Auch bei den Verweisarten hat sich einiges geändert, der Suchmaschinenanteil ist wieder deutlich gestiegen ( von 1218 auf 1900 682 ),  auch die direkten Zugriffe konnten wieder gesteigert werden ( von 270 auf 348 78). Generell ist die Steigerung aber nicht so groß wie im Vergleich von Juli auf August.

Verweisende Webseiten lieferten, ebenso wie Kampagnen, deutlich mehr Besucher als in den vergangenen Monaten.

Insgesamt also eine sehr positive Entwicklung, die mich wirklich sehr freut und auch motiviert!

Die beliebtesten Artikel:

In diesem Monat habe ich leider nur die Zeit für 15 neue Artikel gehabt (wobei einer ein Gastartikel war, danke nochmal Oliver!), hier die erfolgreichsten im letzten Monat:

Fazit und Ausblick:

Wiedereinmal habe ich viel weniger geschafft als ich eigentlich wollte, die Zeit war doch recht knapp und wird wohl auch noch knapper. Ich hoffe in diesem Monat wieder mehr Artikel veröffentlichen kann, sicher bin ich allerdings nicht.

Auch die Arbeiten an meinem Plugin sind ein wenig ins Stocken gekommen. Ein Update ist schon länger in Planung, aber Fortschritte gibt es nicht wirklich zu vermelden.

Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Keine Bewertungen bis jetzt :( )
Loading...

4 Kommentare

  1. Hallo Moritz,

    sind doch schon tolle Zahlen, vor allem der Anstieg deiner Besucher im Vergleich zum Vormonat kann sich sehen lassen. ;) Ich hoffe mal, dass ich im Oktober meine Zahlen auch weiter steigern kann, auch dadurch dass ich nun mein erstes WordPress-Plugin veröffentlicht habe. ^^

    Btw. was bei dir als Kampagnen gewertet wird, sind das vorwiegend über Social-Media-Netzwerke generierte Besuche?

    Grüße Stephan

    • Moritz on 01/10/2012 at 11:12 said:

      Das hoffe ich doch für deinen Blog! :)

      Unter Kampagnen handelt es sich hauptsächlich um Feeds. Social Media taucht unter Webseiten auf!

      Grüße

  2. Hey Moritz,

    ich drück dir die Daumen, dass der Trend anhält! Super Sache!

    Ich weiss, über Geld spricht man nicht, aber nur rein aus Spaß an der Freude machst du das sicherlich nicht;-) Mich würden Zahlen/Fakten zur Umsatzsteigerung interessieren. Dabei will ich gar nicht wissen wie viel Umsatz im Monat x gemacht wurde, aber besteht z.B. ein linearer Zusammenhang zwischen Besucherzahlen und Umsatz?

    Grüße Olly

    • Moritz on 01/10/2012 at 12:00 said:

      Einen Zusammenhang würde ich noch nicht ableiten wollen, dafür ist die Anzahl an „Datensätzen“ wohl einfach zu klein.
      Denn zur Zeit müsste ich sagen, das der Umsatz sich antiproportional zu den Besuchern verhält und da würden mir sicherlich eine große Anzahl an Webmastern widersprechen. ;)

      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation