Was muss ein gutes Webhosting können?

Webhosting

Bevor wir mit dem, hoffentlich erfolgreichen, bloggen beginnen können, brauchen wir erst einmal ein solides Webhosting. Natürlich gibt es bei der Auswahl eines Hosters noch einiges mehr zu beachten, als nur den Preis.

Im folgenden möchte ich ein paar Orientierungspunkte geben, anhand derer ihr einen Webhoster auswählen könnt.

Wie ist das mit Speicherplatz und Traffic?

Der Speicherplatz ist an sich heute gar kein Kostenfaktor mehr, bzw. so gut wie keiner. 1 GB sind schon fast Standard und ein normaler WordPress Blog wird diesen niemals ausfüllen. Ab 25 Blogs pro 1 GB würde ich mir langsam Gedanken machen, aber dies ist eher Utopie.
Viel wichtiger als der Speicherplatz ist heuer fast schon der Traffic. Dieser sollte möglichst inkludiert sein. Verlasst euch nicht auf großzügige Rahmen, die Nachzahlungen sind meist sehr saftig. Traffic kommt schon mal schnell zustande, hier muss nur eine Person eurem Server etwas „unterjubeln“ und schon zahlt ihr für diesen Traffic. Passiert auch nicht alltäglich, ist aber schon passiert.

Was brauch ich unbedingt für meinen Blog?

  • MySQL Datenbank – mindestens eine sollte vorhanden sein.
  • Euer Hoster muss für WordPress ebenfalls PHP unterstützen.
  • FTP – einen FTP Zugang braucht ihr unbedingt, um eure Daten hochzuladen.
  • Natürlich braucht ihr Speicherplatz, 500 MB sollte ausreichen für den Anfang.
  • Der Traffic sollte, wie oben schon erwähnt, inkludiert sein.
  • Optional: Ein Postfach für eine info@blog E-Mail sollte schon vorhanden sein.
  • Optional: Eine Domain.

Worauf sollte ich sonst noch achten?

Zum einen sollte man auf die Performance achten, dies fängt schon bei der Webseite des Hosters an. Wenn diese schon extrem lange Ladezeiten hat, sucht ihr am Besten direkt weiter.
Desweiteren sollte euer Hoster einen Support liefern, auch wenn wir im Web X.0 Zeitalter sind, ich mag das Telefon einfach am liebsten. Als Alternative ist ein Livesupport natürlich auch in Ordnung.
Hilfreich bei der Wahl des Hostes können natürlich auch andere Nutzer oder ehemalige Nutzer des Webhosting sein. Google hilft hier oft sehr schnell weiter.
Achtet auch ganz besonders auf die Vertragslaufzeiten. Wie lange laufen diese? Wann muss ich kündigen? Am Besten direkt irgendwo aufschreiben!

Wie sieht ein gutes Angebot aus?

Ein gutes Angebot beinhaltet natürlich möglichst viele Leistungen zu einem möglichst kleinen Preis. Der Anbieter Febas hat zum Beispiel zur Zeit ein paar tolle Angebote:

  • unlimitierte MySQL Datenbanken, FTP Zugänge und E-Mail Postfächer
  • 1GB / 10GB oder 100GB Speicherplatz
  • keine Kosten für den anfallenden Traffic
Das ganze gibt es schon für 1,50 Euro (1 GB), 3,50 (10 GB) und 8,50 (100 GB). Dazu gibt es in allen Tarifen eine .de Domain und das alles bei einer Vertragslaufzeit von nur einem Monat.
Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Keine Bewertungen bis jetzt :( )
Loading...

2 Kommentare

  1. Super Erklärung. Dein Artikel beschreibt wirklich alle notwendigen Anfordrung und was man bei der Suche nach einem entsprechen Webspace alles wissen muss.

  2. Guter Artikel. Man könnte ihn auch so zusammen fassen: Ein guter Hoster sollte nicht STRATO heißen …
    Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation