Geld verdienen mit Blogs: Teliad

Teliad Geld verdienenHeuer wird es in meiner kleinen Miniserie, über das Geld verdienen im Internet, um den Service von Teliad gehen.

Teliad ist einer der „älteren“ Wettbewerber auf dem Markt und bietet euch eine Vielzahl von Möglichkeiten euren Blog erfolgreich zu monetarisieren.

In diesem Artikel erfahrt ihr wie ihr euren Blog bei Teliad anmeldet, wie das System funtkioniert und wieviel Geld man mit dem Service verdienen kann.

Eintragen eures Blogs bei Teliad:

Die Anmeldung erfolgt branchenüblich mit euren privaten Daten, Benutzername, Passwort und E-Mail. Nach der Bestätigung eurer E-Mail Adresse kann es dann auch schon direkt losgehen und zwar damit euren Blog / Webseite bei Teliad einzutragen.

Dafür wählt ihr den Reiter „Verkaufen“ (wie rechts unten im Bild zu sehen) und navigiert zu dem Punkt in dem ihr eure Bllogs vermarkten wollt.

Wählt ihr beispielsweise „Textlinks“ aus müsst ihr eine URL, die Sprache, eine Kategorie und eine Beschreibung für eure Webseite festlegen.

Im nächsten Schritt gilt es dann die genauen Modalitäten, etwa die Platzierung oder die Buchungen festzulegen.
Im letzten Schritt erhaltet ihr dann einen ersten groben Preisvorschlag, der sich aber noch ändern kann, sobald eurer Blog von Teliad begutachtet wurde.

Nach jedem erstellen Angebot wird eure eingetragene URL nämlich erst händig von einem Mitarbeiter überprüft und dann freigegeben. Dies dauert in der Regel 24-48h.

Dies garantiert stets ein hohe Qualität der teilnehmenden Webseiten, was ja auch im Interesse aller ist, sowohl Käufer, als auch Verkäufer.

So funktioniert Teliad:

Mit Teliad könnt ihr fast alle üblichen Vermarktungen auf einer Plattform nutzen, also ohne zwischen einzelnen Angebote von Teliad Uebersichtverschiedenen Anbietern hin und her zu wechseln.

Ihr habt die Möglichkeit sowohl Links zu kaufen, als auch zu verkaufen. Darüber hinaus könnt ihr Links in Artikeln, ganze Blog Posts und sogenannte Presell Pages ver- / einkaufen.

Nachdem euer Blog also für ein entsprechendes Angebot freigeschaltet wurde, ist eure Arbeit eigentlich erst schon einmal getan, ihr könnt euch zurücklehnen und auf erste Angebote warten.

Hier ist es nämlich so (und das nicht nur bei Blogposts) das ihr euch nicht für bestimmte Kampagnen bewerben müsst um dann mit dem Mitbewerb um Angebote  zu „kämpfen“, sondern dass die Kunden auf euch zu kommen, bzw. eure Angebote aus einer Liste auswählen.

Verdienst bei Teliad:

Der Verdienst den ihr bei Teliad erreichen könnt hängt ganz wesentlich von eurer Webseite ab, Teliad nimmt dafür eure Webseite in Augenschein, ermittelt den PageRank, einen eigenen „RankingScore“ und einen Indikator mit dem Namen „RankingIndex“ und legt danach einen Preis fest, mal über, mal unter vorgegebenen Preisen, die euch vorher genannt werden.

Ungefähre Preisangaben für eine Seite mit einem PageRank von 2:

  • Link+Content etwa 17 Euro im Monat pro Link.
  • Ein Blog Post wird mit etwa 60 Euro vergütet.

Bei allen Dienstleistungen müsst ihr beachten, das Teliad euch pro Monat ein Guthaben gutschreibt, auch bei Blog Artikeln. Hier bekommt ihr im obigen Beispiel also 60 / 12 = 8 Euro im Monat für ein Jahr und nicht 60 Euro direkt.

Teliad stellt so sicher, dass der gekaufte Artikel auch wirklich 12 Monate online ist.

Die Auszahlung erfolgt entweder per Überweisung, PayPal oder Skril (ehemals Moneybookers). Ausgezahlt wird aber auch schon ab 4,00 Euro!

Fazit:

Teliad ist wirklich eine sehr schöne Plattform um mit seinem Blog etwas Geld zu verdienen. Die Aufteilung ist sehr übersichtlich, die Angebote fix erstellt und im Gesamten macht die Plattform einen sehr aufgeräumten Eindruck.

Durch die attraktive Vergütung sammeln sich natürlich einige Mitbewerber, aber auch eine große Zahl an potentiellen Kunden. Nicht zu verachten ist auch das angebotene Partnersystem für Webseitenbetreiber.

Auch das Auszahlungslimit ist wirklich hervorragend und so wohl einmalig niedrig in der Branche.

Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 )
Loading...

5 Kommentare

  1. Salva on 15/01/2013 at 08:40 said:

    Habe meine drei Blogs auch bei teliad eingetragen und schon zwei Anfragen erhalten. Finde es auch besser, dass man sich nicht um Kampagnen bemühen muss, sondern die Interessenten auf einen zukommen.

  2. Das man sich um einen Kunden bemühen muss, finde ich ebenfalls gut. Doch alles hat seine Grenzen. Ich selbst nutze verstärkt automatische Anbieter. Das ist komfortabler und ich kann Anbieter bei Bedarf einfach entfernen. Mir ist es zu umständlich immer neue Angebote bei Teliad einzutragen.

  3. Interessanter Dienst, kannte ich noch nicht. Immer wieder schön Seiten zu entdecken mit denen man Geld verdienen kann.

    • Moritz on 21/05/2013 at 00:58 said:

      Hi Jessica,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Teliad ist wirklich ein Dienst den man sich anschauen sollte.

      Grüße Moritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation