Facebook Fans kaufen

In den letzten Tagen lief mir dieses Thema mit dem Kauf von Facebook Fans immer mal wieder über den Weg, ob in den Medien oder in anderen Blogs.

Für mich also Grund genug, auch mal mit diesem Thema auf Tuchfühlung zu gehen. Ich habe mich dafür mal bei drei Anbietern registriert (Ich denke auch halbwegs repräsentativ!) und mir die ganze Sache mal ein wenig genauer angesehen.

Was mir schon direkt am Anfang auffiel, Facebook Fans die man kaufen kann sind nur die Spitze des Eisberges, auf den gleich folgenden Seite kann man praktisch alles rund um Social Media kaufen, sprich YouTube Abos, Views, Google Plus +1 oder auch Twitter Follower, bei einem Anbieter sogar Traffic für den eigenen Blog.

Warum überhaupt Facebook Fans kaufen?

Facebook Fans kaufenDas ist natürlich die Frage aller Fragen, warum sollte man dies überhaupt in Betracht ziehen, kommen Fans doch früher oder später ganz von alleine.

Ich denke es kann sicherlich nicht schaden am Anfang dem Account mittels eines Fankaufes etwas nachzuhelfen. Denn eines muss man sich schon mal vor Augen führen und sich selbst auch mal fragen. Ist man persönlich bereit, als erster einer Facebook Seite zu folgen, beziehungsweise sie zu liken?

Klar wenn der Content einem so gut gefällt, dass man gar nicht mehr darauf warten kann das man neuen Content lesen kann, dann ist dies sicherlich kein Problem. Aber haben wir doch alle maximal 2-3 Webseiten die auf genau diese Definition zutreffen, oder nicht?

Also ich denke ein kleines Paket für den Start kann nicht schaden, was man allerdings mit über 1000 Fans, die die eigenen Seite gegen Geld „liken“, anfängt kann ich leider nicht sagen. Ich würde an dieser Stelle auch davon abraten, auch wenn man die Anzahl der Fans die „liken“ bei zwei der Anbieter steuern kann. Sie kommen also nicht alle auf einmal. Es ist schon sehr sehr offensichtlich, wenn sich zu 10-50 Fans innerhalb von einem Monat 1000 neue gesellen.

Wie sehen die Anbieter für Fankäufe aus?

fanslave.com

Bei fanslave.com kann man sowohl Geld verdienen, als auch ausgeben. Nach der Anmeldung kann man beispielsweise direkt seinen eigenen Facebook Account mit seinem fanslave Account verbinden und direkt loslegen mit dem „liken“. Gezahlt werden dann wohl mehrere Cents pro „like“.

Wenn einem die Seiten sowieso gefallen, dann ok, ansonsten wäre das nicht wirklich etwas für mich. Facebook ist doch mehr oder weniger eine eher private Angelegenheit, jedenfalls für mich.

Ansonsten kosten 100 Fans 24,90 Euro, mit „Zielgruppe“ ist man mit 49,00 Euro dabei.

Witzigerweise kann man sich hier auch mit Besuchern für den eigenen Blog eindecken, 2000 mäßig interessierte User kosten dann 24,90. Die Zielgruppe ist wieder um einiges teurer.

✗ Facebook Fans bei FanSlave* kaufen & Partnerprogramm

fandealer.net

Bei fandealer.net kann man sich ebenfalls mit Facebook Fans eindecken, auch hier kann man durch eigene „likes“  sogenannte „Coins“ verdienen. Dabei kosten 25 „Coins“ 5 Euro. Macht also 5 „Coins“ für 1 Euro, bzw. 0,20 Euro pro „Coin“.

Warum reite ich so darauf rum, ganz einfach, mit Coins könnt ihr eben auch Fans für euere Facebook Seite kaufen. Dabei kostet ein 08/15 Fan 1 „Coin“, mit „Zielgruppe“ werden 5 eben dieser fällig.

Das macht dann in der Summe für 100 Fans 20 Euro, bzw. für 100 zielgerechte Fans eben 100 Euro. Die Zielgruppe ist also fast 100 % teurer als bei fanslave.com, die Gruppe der normalen Nutzer allerdings um 4,90 Euro günstiger.

Die Preise gelten natürlich nur für die 25 „Coins“ pro 5 Euro Rechnung, kauft ihr mehr „Coins“ gibt es einen Rabatt und die Preise verändern sich dementsprechend nach unten. Es ging mir hier nur um den direkten Vergleich, der natürlich dann etwas hingt, aber trotzdem noch laufen kann.

✗ Facebook Fans bei Fandealer* kaufen & Partnerprogramm

fanbuy.de

Der letzte im Bunde, nämlich fanbuy.de, bietet deutsche und weltweite Fans, zusätzlich wird hier zwischen sortiert und unsortiert unterschieden. Des Weiteren hab ich bei diesem Anbieter auch Google Plus im Angebot gefunden.

Der Anbieter ist bei meiner (heutigen) Einsicht der günstigste Anbieter im Felde der hier vorgestellten, er verlangt für 100 „normale“ Fans 15 Euro, für selektierte Fans werden 25 Euro fällig.

Als nettes Alleinstellungsmerkmal in diesem Test bietet euch fanbuy.de eine gratis Testvariante an, bei der ihr 25 Fans kostenlos erhaltet. Das Angebot kann nur einmalig eingelöst werden und gilt wohl auch für ein Twitter Account eurer Wahl. Also wollt ihr das ganze nicht bei Facebook testen, könnt ihr auch einen Twitter Account angeben.

✗ Zum Test: 25 Fans kostenlos!

Die Vor– und Nachteile des Fankaufs:

Das ist eigentlich schnell geklärt.

  • Euer Account kann am Anfang etwas gepusht werden und macht es neuen Fans leichter auf „i like“ zu klicken.
  • Facebook mag keine Fakes. Ihr solltet also ein wenig auf die Anzahl der Veränderung achten. 1000 neue Fans in einer Stunde werden wohl auffallen.
  • Echte Fans könnten sich von der Flut von neuen Nutzen (evtl. offensichtlich nicht echten) „abgestoßen“ fühlen und gehen.
  • Ihr bekommt nicht zwingend ein wirkliches Zielpublikum, welches von euch unterhalten werden möchte.

Fazit:

Wie oben bereits erwähnt finde ich den Kauf von Facebook Fans für den ersten „Push“ der Facebook / Twitter Seite ganz ok, danach muss man für sich entscheiden inwiefern man da noch Geld investieren möchte, sollten die Fans ja nicht von alleine kommen?
Auch von dem „Geld verdienen“ Aspekt bin ich nicht 100 % überzeugt, aber wem es nichts ausmacht, warum nicht!

Demnächst werde ich euch hier an dieser Stelle über meine Erfahrungen zu den Anbietern noch einmal in Kenntnis setzen und weitere Artikel über dieses Thema veröffentlichen, falls dieser Artikel anklang findet – versteht sich.

Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (5 Bewertungen, durchschnittlich: 4,60 von 5 )
Loading...

4 Kommentare

  1. Peter Manns on 27/02/2013 at 09:31 said:

    Hallo,

    ein sehr interessanter Beitrag.

    Am Anfang dieser neuen und eher ungewöhnlichen Marketingstrategie, wurde dies von vielen SEO-Experten eher belächelt bzw verabscheut. Ich denke momentan ist die Situation so, dass zwar noch viele Optimierer oder auch die „einfachen“ Webmaster bedenken haben, aber diese „gekauften“ Fans als kleiner Baustein im Marketing angenommen werden.
    Sonst kann man sich ja nicht erklären warum immer wieder neue Fanhändler erscheinen bzw. die etablierten sicher weiterhin am Markt halten. Ich hab die Szene mal längere Zeit beobachtet und immer wieder die Preise verglichen. Es ist interessant das ein Preisverfall in den letzten 12-15 Monaten kaum bzw. nicht nennenswert eingetreten ist. Daraus schließe ich das die Nachfrage weiterhin besteht bzw. steigt.

    Die Shops die Facebook Fans verkaufen, entwickeln sich auch weiter. Nun ist es ja schon möglich die Fans nach Geschlecht, Alter, Region usw… zu sortieren. (Übrigens momentan auf http://www.fanbuy.de 1000 sortierte Fans für 69€ anstatt 150€ – einfach folgenden Code wärend der Bestellung benutzen: 1000sortiertefans )

    Also alles in allem, finde ich ist diese neue Art von Werbung sehr interessant und sollte weiterhin beobachtet werden.

    Liebe Grüße

    Peter M.

    • Moritz on 27/02/2013 at 10:41 said:

      Vielen Dank für den Tip Peter und auch deine Ansichten über den Markt im Allgemeinen.
      Offensichtlich gibt es ja einen funktionierenden Markt, meiner ist er zwar nicht wirklich, aber wo eine Anfrage ist, gibt es auch ein Angebot.

      Grüße

      Moritz

  2. Es stimmt dass sich die Fanvermittler stets weiterentwickeln und ich sehe das ganze nicht nur als eine Starthilfe für eine neue Facebook Seite an, sondern man kann durch einen Anbieter wie Social Sponsor professionelles Social Media Marketing betreiben.
    Es werden qualitativ hochwertige Facebook Likes zum Kauf angeboten weil die Facebook User verifiziert sind. Gegen einen Aufpreis kann man sogar Targeting und Geolocation wählen was für regionale Unternehmen gut geeignet ist.
    Man kann einen natürlichen Fanaufbau erwirken durch das tägliche Abbaulimit. Neben dem klassischem „Gefällt mir“ werden auch Features wie Fotolike, LinkLike, Share usw. angeboten.

  3. Tina Feige on 29/11/2015 at 13:40 said:

    Ich konnte vor knapp einen Monat sehr positive Erfahrungen machen mit der Firma Social-Fanclick.com ,da kann man mit wenig Geld schon echte Fans kaufen. Und von den Daten her, scheint die Seite echt seriös zu sein. Die Firma bietet nicht nur likes aus Deutschland an sondern auch günstig schnelle internationale likes. Und es handelt sich hier auch um richtige user. Man hat echt eine Auswahl an Paketen. Ich persönlich werde in Zukunft öfters dort bestellen. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation