3 1/2 Tools für eure Blog Statistik

Um die Besucher eines Blogs zu erfassen bieten sich verschiedene Softwarelösungen an. Die Blog Statistik ist sicherlich nicht das wichtigste an einem Blog, aber das eigene Ego möchte doch schon gerne in regelmäßigen Abständen wissen wo man steht. Natürlich spielt die eigene Blog Statistik auch bei der Optimierung des Blogs ein sehr große Rolle. Im folgenden möchte ich euch mal ein paar beliebte Softwarelösungen vorstellen.

Blog Statistik mit Clicky

Der erste Dienst den ich euch vorstellen möchte um eure Blog Statistik zu erfassen ist Clicky*. Clicky ist schnell eingerichtet, ihr meldet euch bei dem Service an und bekommt wie bei fast allen Web Analytics Systemen einen Code den ihr in den Kopf (<head></head>) eures Blogs einbauen müsst.
Bei Clicky ist die erste Webseite kostenfrei, jedenfalls mit den Standardstatistiken. Ich selbst habe Clicky nur etwa einen Monat genutzt. Mir gefiel es eigentlich nicht schlecht, gerade die Realtime Statistik, mit einer Art Spion, gefielen mir sehr gut.
Für Chrome gab es ein Plugin in dem mir oben rechts direkt angezeigt wurde, wenn ein Besucher gerade in meinem Blog surft. Durch einen Klick konnte ich dann genau nachverfolgen was dieser Nutzer wo und wielange machte.
Die restlichen Funtkionen sind für alle Web Analytics relativer Standard. Ihr seht wieviele Besucher wann, wo und wie in eurem Blog waren. Dazu gibt es ein paar Graphen und einen zeitlichen Überblick.

Das größte Manko war für mich die aufkommende Sache mit dem Datenschutz. Die Server stehen in Übersee, ein Cookie wird ungefragt angelegt und auch die Realtime Anwendung war mich nicht so geheuer. Des weiteren hat mir das Design nicht sonderlich zugesagt, alles ein wenig zu verspielt. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich vortrefflich streiten.

Blog Statistik Clicky

Vergrößern +

Besucherstatistiken mit Google Analytics

Der bekannteste Vertreter unter den Besucherstatistiken ist sicherlich Google Analytics. Auch hier könnt ihr die Besucher in eurem Blog erfassen und eine Blog Statistik führen. Nachdem ihr eure Webseite angelegt habt müsst ihr auch hier einen Code in den Header Bereich eures Blogs einfügen. Ist dies geschehen wird Google Analytics seine Arbeit aufnehmen.

Das Design gefällt mir recht gut, es ist übersichtlich und auch für Anfänger einfach zu bedienen, zumindest in den Grundfunktionen. Mit dem Abgleich der Google Webmastertools erhält man wirklich eine sehr mächtige Statistiksammlung.
Für Fortgeschrittene bietet Google Analytics aber noch einiges mehr an Funktionen, für den Anfang sollten euch die Daten aber durchaus in den Standardfenstern ausreichen. In denen werden natürlich Besucher pro Tag festgehalten, mit welchem Browser sie euch ansteuern, welches OS usw. Natürlich erfahrt ihr auch woher sie kommen und wohin sie gingen.
Eine Realtime Funktion ist derzeit noch im Betastatus.

Blog Statistik Google Analytics

Vergrößern +

Piwik Blog Statistik

Über Piwik schreibe ich gerade eine ausführliche Artikel-Serie. Alles was ihr über Piwik in Verbindung mit Blog Statistik wissen müsst findet ihr hier.
Ein Bild gibt es natürlich trotzdem:

Web Analytics Piwik

Vergrößern +

Kleine Alternative: yBlog Stats

Als kleine Alternative kann ich euch mein eigenes WordPress Plugin yBlog Stats ans Herz legen. Es zählt lediglich eure Seitenaufrufe und auch die einmaligen Besucher. Diese Zahlen werden auf eurem Server gespeichert und auch dem Datenschutz entsprechend anonymisiert. Das Plugin zur Blog Statistik gibt es in der WP Plugins Sektion.

Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Keine Bewertungen bis jetzt :( )
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation