Bilder und Fotos für euren Blog

Bilder oder Fotos im eignen Blog sehen nicht nur schön aus, sie erfüllen auch eine Reihe von Aufgaben.

Bilder Fotos Blog

Beispiel:
© Darrell Sharpe – Fotolia.com

Zum einen gestaltet sich der Artikel einfach interaktiver, zum anderen kann direkt mit dem Bild oder Foto wieder ein Keyword eingebracht werden, dafür sollte der Dateiname, der Titel und der Alt-Tag das Keyword enthalten.
Die Frage ist jetzt, wo bekommt man gute Bilder für den eigenen Blog her. Dafür haben sich im Internet einige Plattformen gebildet, die diese Bedürfnisse befriedigen wollen.
Ich zeige euch heute ein paar meiner Favoriten. Beachtet bitte das Bilder im Internet so gut wie nie frei nutzbar sind, sie sind zwar überall verfügbar, aber die Rechte zur Nutzung hat man damit noch lange nicht. Die Gesetzes Wirren sind sehr umfangreich, deswegen kaufe ich lieber, als aus dem heiteren Himmel abgemahnt zu werden.

Nr1: Bilder Depot bei 1und1

1und1* kommt mit einer großen Anzahl an freien Bilder daher, allerdings nur für die eigenen Kunden. Seid ihr also 1und1 Kunden oder habt ihr es vor, könnt ihr aus einer großen Anzahl an Bildern, Fotos und Symbolen wählen. Die Bilder werden bereitgestellt von „Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc.“. Die Qualität und auch die Auswahl kann nicht mit den Konkurrenten die jetzt noch folgen mithalten, dafür müsst ihr aber auch nicht für jedes Bild einzeln zahlen, sondern zahlt die Bilder auf einen Schlag mit eurer Partnerschaft mit 1und1. Ein weiterer Vorteil des, meiner Meinung nach, sehr zu empfehlenden Hosting Unternehmen aus Montabaur.
Das Archiv findet ihr im 1und1* Control-Center unter „Homepage/Anwendungen -> Multimedia-Archiv“.

Nr2: Lizenzfreie Fotos bei fotolia

Bei fotolia.com* könnt ihr euch nach der Anmeldung zur Begrüßung 15 kostenfreie Bilder herunterladen. Alle anderen Bilder kosten, je nach Auflösung, eine bestimmte Anzahl an Credits. Credits können gegen Echtgeld erworben werden. Die Preise sind nicht übermäßig teuer, allerdings auch nicht gerade geschenkt. Je nach erworbener Lizenz muss man schon einmal mehr Geld auf den Tisch legen, als man Finger hat.
Dafür gibt es viele qualitativ hochwertige Bilder und auch eine ansprechende Auswahl.
Über das Abonnenten-System halten sich die Kosten aber doch in Grenzen. Bilder gibt es so schon ab 0,15 Euro.

Nr3: Bilder und Fotos bei Bigstock

Bigstock* funktioniert ähnlich wie fotolia, ihr kauft Bilder für einen Festpreis, je nach Größe, bzw. Auflösung, von 2,99 Euro bis 9,99 Euro. Darüber hinaus gibt es auch bei Bigstock ein Paket, hier kostet ein Bild ab 0,8o Euro pro Bild. Die Auswahl ist auch sehr groß, laut Betreiber sind es 11 Millionen Bilder, Fotos und Vektorgrafiken.

Nr4: Media von flickr

Flickr ist eine „neue“, was ist schon wirklich neu im Internet?!, Web 2.0 Plattform um seine Fotos zu teilen. Die Bilder sind lizenzfrei, allerdings solltet ihr darauf achten das auch wirklich eine passende Lizenz zum weiter verwerten gegeben ist. Selbst wenn diese vorhanden ist, erwähne ich den Autor zum Bild immer. Generell kann auch bei vermeintlich kostenfreien Bilder sich immer wieder etwas ändern, das Internet steht ja nie still. Ich für meinen Teil zahle lieber ein paar Cent und bin dafür auf der sicheren Seite, bzw. kann mich dann auf eine Art „Vertrag“ berufen.
Flickr ist also nicht unbedingt mein Favorit, aber erwähnt werden muss es natürlich trotzdem.

Nr5: Bilder und Fotos, aber Englisch – iStockphoto

iStockphoto ist der letzte im Bunde und gleichzeitig aber auch sehr vergleichbar mit fotolia und Bigstock. Es gibt verschieden Pakete mit Credits die man erwerben kann. Die Preise für einen Credit starten, für den Otto Normalverbraucher, bei 0,95 Dollar. Für diese Credit könnt ihr auch hier Bilder, aber auch z.B. Audio Daten erwerben.
Die Bezahlung erfolgt über Kreditkarte oder Paypal. Die Auswahl ist, soweit ich das erkennen konnte, sehr sehr groß und wie oben bereits erwähnt nicht nur auf Bilder beschränkt. Die gesamte Webseite ist allerdings in englischer Sprache, was ja nicht unbedingt ein Problem sein muss.

Die Links habe ich zusätzlich natürlich auch in die Linksammlung für Blogger aufgenommen. Viel Spaß beim Suchen nach neuen Bildern für euren Blog.

Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (1 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5 )
Loading...

7 Kommentare

  1. Auch wenn diese Anmerkung vielleicht balal zu sein scheint, ich vermisse hier den Punkt „eigene Bilder machen“. Ich verwende diese gerne in meinem Block und habe auch in der Kopfzeile meines Themes ausschlißlich eigene Bilder von meinen Reisen verwendet. Ich finde diese Art auch persönlich wesentlich befriedigender, da ich selbst etwas mit den Bildern verbinde.

    • Moritz on 11/08/2012 at 14:27 said:

      Hallo Bernd,
      der Einwand ist natürlich angebracht, ich dachte allerdings aber, dass dies ehr klar wäre. Eigenen Fotos und Bilder sind natürlich das Optimum, man spart Geld, Zeit und schont die Nerven beim durchforsten von Urheberrechten.

      Grüße

  2. Pingback: Blog und Bilder - eine Symbiose? - Blog Tips

  3. Hi
    Bei der Bildagentur PIXDOTCOM gibt es Gratisbilder für eure Blogs.
    Wenn ihr euch im newsletter anmeldet werdet ihr automatisch über neue Gratisbilder informiert.
    http://www.pixdotcom.com

  4. Ich verwende für meinen Blog außer meinen eigenen Fotos ausschließlich lizenzfreie Fotografien von http://www.pixelio.de/. Diese Bilddatenbank hat wirklich eine große Auswahl und ich werde so fast immer schnell fündig.

    Gruß Anja

  5. Vielen Dank für die gute Aufstellung! Du schreibst in deinem Beitrag, dass man bei Fotolia zur Begrüßung 15 gratis Fotos bekommt. War dies damals eine Promo-Aktion gewesen? Ich konnte auf Anhieb auf dieser Seite dazu nichts finden.

    Übrigens auf morguefile.com erhält man auch kostenlose Bilder. Bei Verwendung muss man noch nicht einmal die Quelle, Lizenz oder den Urheber angeben.

    Viele Grüße,
    Steffen

    • Moritz on 05/08/2013 at 16:52 said:

      Ich werde noch einmal nachschauen, ist ja nun auch schon ein wenig her das ich den Artikel geschrieben habe. Vielen Dank für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation