Alternative zu Google AdSense – Contaxe

Heute möchte euch eine direkt Alternative zu Google AdSense vorstellen, dabei handelt es sich um Contaxe*.
Man hört ja immer wieder das Webmastern kurz vor dem Erreichen der Auszahlungsgrenze das Konto gesperrt wird und die Einnahmen dann verloren sind.

Ein neues Google AdSense Konto zu bekommen ist laut Berichten fast unmöglich. Gesperrt wird oft wegen „Klickbetrug“, oft ist man sicher nicht einmal selbst daran Schuld. Ich habe schon von Fällen gehört an denen eine Person innerhalb von Minuten 100 mal auf das gleiche Banner geklickt hat. Sehr ärgerlich natürlich, wenn wegen sowas das eigene Konto gesperrt wird.

Geld verdienen mit Werbung im eigenen Blog:

Es gilt natürlich sich nie auf nur eine Einnahme Quelle zu verlassen. Ich persönlich nutze AdSense eh nur auf ein paar ausgewählten Seiten. Warum? Ich finde die Werbung die dann eingeblendet wird nicht immer zwingend zielführend. Nicht weil sie nicht Zielgruppen relavant ist, sondern weil sie einfach oft dubios aussieht. Ich persönlich zum Beispiel habe noch nie bewusst auf eine dieser Anzeigen geklickt. Angebote wie 10 Kilo in 2 Tagen verlieren oder 500 Euro am Tag verdienen, alles zu schön um wahr zu sein, also kein Klick von mir. Das sind natürlich jetzt extreme Beispiele, aber ich hoffe ihr wisst was ich meine. Dazu kommt noch dass die Einnahmen auch bei großen Besucherströmen im deutschsprachigen Raum einfach nicht genügend mit dem Traffic skalieren.

Ihr solltet also sehr genau schauen wie sich eure Zielgruppe wirklich zusammen setzt. Zum Beispiel klicken Frauen öfter auf eine Werbung als Männer. Auf Seiten die sich um „Computer“ drehen, vor allem weiterführende Themen, wie etwa Linux, braucht man meiner Erfahrung gar nicht erst große mit AdSense Bannern anfangen, die meisten User sehen eh gar keine Werbung und sind auch nicht im geringsten interessiert.

Hier bieten sich dann zum Beispiel Werbelinks in guten und hochwertigen Artikel viel eher an, um Einnahmen zu generieren.

Untersucht also sehr genau die Möglichkeiten die sich auf eurem Blog und für eure Zielgruppe ergeben. Also Werbung die auch einen Mehrwert für eure Leser bietet. Werbung auf die sie wirklich klicken würden. Diese Bereitschaft ändert sich von Zielgruppe zu Zielgruppe sehr stark. Ist eure Leserschaft CPC lastig, dann ist AdSense natürlich völlig in Ordnung, überlegt euch aber immer für den Fall der Fälle wie ihr ohne AdSense leben könnt. Testet dies am besten bevor es doch zu einer Sperrung kommt.

Die Alternative zu AdSense: Contaxe

AdSense Alternative Contaxe AdSense ist natürlich riesig, die Auswahl an Werbung für euren Content ist super weit. Contaxe* dagegen ist deutlich kleiner. Das Prinzip ist das gleiche, ihr meldet eure Webseite an, erstellt einen Banner und baut ihn in eurem Blog ein. Danach wird Content bezogen Werbung geschaltet. Der Verdienst bei dieser Alternative zu AdSense ist nicht unbedingt hoch, ich habe beispielsweise bei einem Test, für eine Woche bei 100 eindeutigen Besuchern pro Tag, 6 Klicks erzeugt mit einem Umsatz von 0,42 Euro. Das Thema war natürlich auch nicht so brisant, es ging um ein Unterthema der Gastronomie.

Allgemein scheinen die Klickraten für Contaxe Werbung auch noch einmal kleiner zu sein, als bei AdSense.

Das liegt meiner Meinung nach auch daran, dass die Contaxe Werbung viel deutlicher als Werbung gekennzeichnet ist als AdSense, es soll ja einige Webmaster geben die AdSense fast nicht unterscheidbar von Content einbauen um Klicks zu erzeugen.

Die Frage ist wie konstant sich Contaxe weiterentwickelt. Es gibt jetzt schon enige interessante neue Werbewege, auch für Mobile Endgeräte. Ein Auge darauf zu haben sollte bei dem derzeitigen Wachstum im Smartphonemarkt nicht vernachlässigt werden.

Fazit: Contaxe vs AdSense

Für mich persönlich setze ich lieber den Branchenprimus AdSense ein, wenn ich es denn einsetze. Sollte ich mal, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr auf AdSense zugreifen können würde ich wohl Contaxe einsetzen, sollte es genügend Werbekunden für meinen Content geben.

Generell gilt aber, habt immer einen Plan B. Sich alleine auf AdSense zu verlassen kann sehr schnell nach hinten losgehen. Wie schnell ist das Konto zu, auch ohne eigenes Verschulden und nicht nur alle bisherigen Einnahmen sind dahin, sondern auch die zukünftigen, außer ihr könnt schnell auf ein neues System umstellen.

Ich teste regelmäßig neue Werbemethoden aus und werte die Ergebnisse aus. Nur so kann ich feststellen welche Werbetyp zu welchen Lesern passt. Nur so optimiert man seine Einnahmen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Testen und allzeit gute Einnahmen!

Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Keine Bewertungen bis jetzt :( )
Loading...

2 Kommentare

  1. Pingback: Meine 5-Lieblings Artikel in der letzten Woche - Blog Tips

  2. Pingback: Facebook als Alternative zu AdSense? - Blog Tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Post Navigation